Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zur�ck zur Startseite
Schrift verkleinernSchrift zur�cksetzenSchrift vergr��ern

Erweitert »



HTWG Konstanz

Fachgebiet Energieeffizientes Bauen

Der Fachbereich Energieeffizientes Bauen wurde unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Thomas Stark im Jahr 2008 gegründet und bildet seither einen Schwerpunkt in der Ausbildung junger Architekten an der HTWG Konstanz.
Der Fachbereich leistet einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung im Bauwesen und verbindet die klassischen Themen Baustoffe, Bauphysik und Gebäudetechnik. Die Kenntnis dieser Grundlagen gilt als Basis einer fundierten Arbeit als Architekt. Der grundlegende thematische Ansatz ist hier: Architektur sollte immer Solararchitektur sein. Darauf aufbauend vermittelt es den Studenten die Fähigkeit, zukunftsfähige Energiekonzepte zu entwickeln und die Integration innovativer Technik, in eine gestalterisch anspruchsvolle Architektur. Eine nachhaltige Architektur wird hier automatisch zu einer attraktiven Architektur. Das Fachgebiet verbindet Praxis, Lehre und Forschung und lädt Gestalter sowie Techniker an einen Tisch. Die Kommunikation zwischen den Disziplinen der Hochschule, sowie zwischen Praxis und Lehre eröffnen jedes Semester spannende Synergieeffekte.



ZAFH LED-OASYS

Die Hochschule Konstanz, vertreten durch das Fachgebiet für Energieeffizientes Bauen, übernimmt im Forschungsprojekt ZAFH LED-OASYS die Analyse der Anforderungen, die energetische und gestalterische Bewertung sowie die Konzipierung einer architektonisch hochwertigen Integration von LED Beleuchtung in Gebäuden. Mit den Projektpartnern aus Simulation und Herstellung werden neue Lichtkonzepte gemeinsam entwickelt und prototypisch umgesetzt.
Eine weitere Hauptaufgabe des Fachgebietes ist die Bewertung von Parameterstudien anhand von Gebäudetypologien hinsichtlich des Energiebedarfs. Diese Studien werden einheitlich betrachtet um in den einzelnen Bereichen mögliche Einsparpotenziale zu identifizieren. Anhand von Nutzungstypologien und Profilen werden Beleuchtungskonzepte erstellt oder bestehende optimiert. Ziel ist es hierbei Transparenz bei Planern, Architekten, Nutzern und Investoren zu schaffen, um diese auf das Thema Beleuchtung aufmerksam zu machen.
Besonders die harmonische Integration von Beleuchtungssystemen in Architektur ist ein weiterer Schwerpunkt. Es werden mit Hilfe von Wahrnehmungs-, Modell- und Raumstudien, Bewertungskriterien über die Gestaltung und Qualität von Gebäudebeleuchtung evaluiert.
Forschungsergebnisse werden in der Lehre genutzt, um jungen Architekten/innen für den Umgang mit Licht und Beleuchtung schon in einem frühen Zustand des Entwurfsprozesses zu sensibilisieren.


.......................................................................................................................

SOLAR DECATHLON EUROPE 2012



Ein aktuelles Beispiel für die interdisziplinäre Lehre und Forschung ist die Teilnahme am internationalen Architekturwettbewerb, Solar Decathlon Europe 2012, der im September 2012 in Madrid stattfindet. Als eine von zwanzig Hochschulen aus der ganzen Welt nimmt die HTWG Konstanz unter der Leitung des Fachgebiets Energieeffizientes Bauen teil. Bis Mitte 2012 wird durch Studierende aus den unterschiedlichen Fachrichtungen auf dem Campus der HTWG ein Solarhaus gebaut, dass nach Spanien transportiert und sich in zehn Disziplinen mit den anderen Teams messen wird.

WEITERE FORSCHUNG

Das Projekt Bodensee Alpenrhein Energie Region (BAER) untersucht, ob und wie sich die Bodenseeregion untersucht, ob mit erneuerbarer Energie versorgen kann. Durch Seminare wie „Solarstadt“ und „Nachhaltige Stadtentwicklung“ werden die Studenten in das Projekt mit eingebunden. Es wird der aktuelle Forschungsstand vermittelt und die Studenten unterstützen durch Ihre Seminarergebnisse das Forschungsprojekt.


Forschung entsteht auch durch die Initiative von Studenten: Das MINT-Projekt "Atlas Solartechnik" entstand als Folgeprojekt aus einer Masterthesis. Es stellt Gestaltungskriterien für Solararchitektur auf, bewertet anhand dessen verschiedene gebaute Beispiele und stellt sie in einem Onlinekatalog zur Verfügung.
Als Dienstleistung forscht der Fachbereich für verschiedene Unternehmen und Bauherren. Ein Produkt daraus ist zum Beispiel der "Leitfaden Energie" für Wettbewerbsauslobungen. Darin wird für die späteren Wettbewerbsteilnehmer eine Analyse, über nutzbare Energien und zu erwartende Erträge des jeweiligen Grundstücks, erarbeitet.



Kontakte

Prof. Dr.-Ing. Thomas Stark

Leiter des Fachgebiets Energieeffizientes Bauen
Tel: +49(0)7531 206 191
Fax: +49(0)7531 206 193
stark@htwg-konstanz.de

Alexandra Haase, B.A.
Tel. +49 (0)7531 206-198
Fax +49 (0)7531 206-87-198
alexandra.haase@htwg-konstanz.de
www.energie.ag.htwg-konstanz.de

Homepage Fachgebiet:

www.energie.ag.htwg-konstanz.de